Für Jugendliche

Unsere Projekte bieten dir Unterstützung in krisenhaften Lebenslagen:

  • wenn’s zu Hause mit den Eltern nicht mehr läuft
  • wenn du in der Schule nur noch Probleme hast
  • wenn dir dein Leben manchmal völlig sinnlos erscheint
  • wenn du Erfahrungen mit Gewalt und Missbrauch gemacht hast
  • wenn du plötzlich schwanger bist und nicht mehr weiter weißttl_files/sona/bilder/lizenzfrei/oldskoolman/lrg-2245-maedchen-schaut-nach-oben.jpg

Wir helfen Dir, einen Ausweg zu finden. In unseren Wohnprojekten kannst du den nötigen Abstand finden und gemeinsam mit unseren BetreuerInnen nach einer neuen Perspektive für dich suchen. Wir sind Ansprechpartner, Begleiter, Seelentröster für dich und deine Belange. Aber wir fordern dich auch. Denn nur mit dir zusammen können wir deine Ziele erreichen!

Für Eltern

Krisen gehören zu einer normalen Entwicklung dazu. Manchmal hat man als Elternteil jedoch das Gefühl, dass einem die Probleme mit den eigenen Kindern über den Kopf zu wachsen drohen. Man fühlt sich überfordert, weiß nicht mehr weiter und hat das Gefühl, nichts richtig machen zu können.

Manchmal hilft es, mit Außenstehenden über seine Probleme zu reden. Unser KiEZ - Kinder-Eltern-Zentrum bietet Ihnen Beratung in allen Fragen rund um Erziehung und Familie und steht Ihnen auch als Ansprechpartner in Krisensituationen jederzeit zur Verfügung.

Wenn jedoch die Fronten zwischen Eltern und Kind verhärtet sind oder man sich selbst nicht mehr in der Lage fühlt, sein Kind weiter betreuen und erziehen zu können, dann kann eine Auszeit beiden Seiten gut tun, um Abstand voneinander zu finden, neue Wege zu überlegen und sich langfristig auch wieder anzunähern. Wir helfen Ihnen dabei!

Das Kindeswohl steht bei uns an erster Stelle. Dabei haben wir das Ziel, Eltern und Kindern (wieder) zu einer Familie werden zu lassen. Wo das nicht geht, bieten wir mit unseren Projekten Alternativen an, indem wir Kindern familienähnliche Lebensbedingungen bieten und Jugendliche Schritt für Schritt zur eigenständigen Lebensführung befähigen. Immer vor dem Hintergrund, Eltern auch weiterhin als Hauptverantwortliche für ihre Kinder zu begreifen.

Der Weg zu uns

Da das Jugendamt Kostenträger unserer Leistungen ist, bildet die Grundlage für die Aufnahme in unsere Projekte eine zwischen Personensorgeberechtigten und Jugendamt getroffene Hilfeplanvereinbarung. Der erste Schritt ist daher die Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Jugendamt. Die Zuständigkeit richtet sich dabei nach dem Wohnort der Personensorgeberechtigten. Das richtige Jugendamt für Ihre Anfragen finden Sie hier: Jugendämter in Berlin

Kinder und Jugendliche können auch ohne ihre Eltern Kontakt zum Regionalen Sozialpädagogischen Dienst (RSD) aufnehmen. Also keine Scheu, wenn ihr Beratung und Unterstützung braucht! Die SozialarbeiterInnen des zuständigen Jugendamtes haben jederzeit ein offenes Ohr für euch!

Gerne geben wir Hilfesuchenden Auskünfte zu unseren Hilfeangeboten. Sie erreichen uns über unsere AnsprechpartnerInnen!

Ihre Frage an uns

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.
 
SONA > Für Hilfesuchende