Leitbild und Zielsetzung

tl_files/sona/bilder/Torstrasse/SONA 046.jpg

Als ein freier und gemeinnütziger Träger von Projekten in den verschiedensten Arbeitsfeldern im sozialen Bereich steht für uns der Mensch an sich im Mittelpunkt unserer Tätigkeit. Die Bedeutung der zwischenmenschlichen Beziehungen hinsichtlich Respekt, Würde und Verantwortung findet in allen Situationen ihre Berücksichtigung. Dies gilt sowohl für die in Obhut genommenen Kinder, Jugendlichen, jungen Volljährigen, Erwachsenen und deren soziales Umfeld sowie die MitarbeiterInnen des Trägers als auch im Rahmen der Kooperation mit der staatlichen Administration und anderen Trägern und Organisationen.

Ständiges Streben nach Verbesserung
Vor dem Hintergrund, dass sich professionelles, qualitatives Handeln u.a. auf der Grundlage von persönlicher Entfaltungsmöglichkeit und Mitbestimmung vollzieht, sind wir kontinuierlich bestrebt, innerhalb der Trägerorganisation Prozesse mit dem Ziel zu stimulieren, diese Grundlagen zu wahren und die tägliche Arbeit zu verbessern.

Systemisches Arbeiten
In Bezug auf die unserer Betreuung anvertrauten Menschen gehen wir davon aus, dass in der pädagogischen Arbeit die Beachtung systemischer Zusammenhänge unabdingbar ist und erst das Zusammenspiel individueller, biographischer sowie gesellschaftlicher Faktoren zu Problemen bis hin zu Störungen führt. Dementsprechend verfolgen wir ein integratives Handlungskonzept, das den Einzelnen in seinen komplexen Lebenszusammenhängen begreift. Es wird eine ganzheitlich-sozialpädagogisch orientierte Hilfe angeboten, die nicht monokausal ein Symptom behandelt, sondern unter Einbeziehung ökologischer, ökonomischer, sozialer und psychischer Ressourcen die Kompetenz des Menschen seine Lebenswelt zu gestalten, gezielt entwickelt und fördert.

Stärkung der Selbstbestimmung des Einzelnen
Unter Anwendung von realistisch-pragmatischen Problembewältigungs- und Lösungsstrategien zielt die Hilfe darauf, die Einsichts-, Entscheidungs- und Veränderungsfähigkeit des Menschen zu erhöhen. Damit werden belastende und destruktive Lebenserfahrungen durch im Rahmen der Hilfe eigenständige und eigenverantwortlich gestaltete Lebensumstände und durch positive und konstruktive Erfahrungen ergänzt.

Multiprofessionalität
Um unserem Anspruch gerecht zu werden, beschäftigen wir fachlich qualifizierte MitarbeiterInnen, die motiviert und bereit sind, in einem multiprofessionellen Team reflektierend miteinander zu arbeiten und zu lernen. Zur Weiterentwicklung der eigenen Fachlichkeit bieten wir unseren MitarbeiterInnen kontinuierlich trägerinterne und -externe Fortbildungen und Supervision an.
SONA > Träger