Betreutes Einzelwohnen für Jugendliche

Adressaten und Betreuungsumfang
Das Betreute Einzelwohnen nach § 34 SGB VIII will Jugendlichen einen Rahmen bieten, in dem sie das selbstständige und eigenverantwortliche Leben üben können. Wesentliches Ziel ist es, die Jugendlichen auf ein Leben in und mit der Gesellschaft vorzubereiten, was das Ziel der gesellschaftlichen Integration einschließt. Die Jugendlichen leben in vom Träger angemieteten und möblierten Wohnungen. Der Betreuungsumfang orientiert sich am Hilfebedarf der Jugendlichen und wird in verschiedenen zeitlichen Modulen angeboten.
Betreuungsschwerpunkte
  • Förderung funktionaler Selbstständigkeit: Umgang mit Geld erlernen, Rechte und Pflichten als Mieter kennen (Wohnführerschein), lebenspraktische Kompetenzen erlernen, Sicherheit im Umgang mit Behörden, schulische/berufliche Perspektiven erarbeiten, Erhaltung der Gesundheit
  • Entwicklung und Förderung der Persönlichkeit: Erlernen von Sozialkompetenz, Erlangen von Eigenverantwortung und Selbstständigkeit, Erlangen eines positiven Selbstkonzeptes
  • Entwicklung und Förderung sozialer Eingebundenheit: Förderung der Beziehung zur Herkunftsfamilie, Aufbau und Unterstützung sozialer Netzwerke, adäquater Umgang mit gesellschaftlichen Konventionen
Aufnahmevoraussetzungen
  • Freiwilligkeit und Mitarbeit bei der Umsetzung der Hilfeplanziele
  • Eigenverantwortung und die Fähigkeit zur Bewältigung lebenspraktischer Anforderungen
  • Bereitschaft zum regelmäßigen Besuch einer Schule oder Ausbildung
  • Bereitschaft zur Einhaltung von Regeln und Hausordnung
  • Akzeptanz der Betreuungsdichte und dem Zusammenleben in einer Gemeinschaft
  • keine schwere physische, geistige oder psychische Beeinträchtigung, da das Angebot in der Wohngruppe ein rein pädagogisches ist
  • keine ausgeprägte Gewaltbereitschaft

Kontakt

Bereichsleitung: Carina Necker
Tel.: (030) 44 34 27 10
Fax: (030) 44 03 14 71
Mobil: (0176) 10 30 30 55
necker@sona-ggmbh.de
bew@sona-ggmbh.de